Hotelbrand in Wernigerode

Feuer in Wernigerode

So oder so ähnlich lauteten die Schlagzeilen in den Tageszeitungen. Auch wenn durch dieses Feuer kein Hotel der Regiohotel Gruppe betroffen war so fühlen wir doch mit den betroffenen Kollegen vom Parkhotel Fischer.

Für uns ist das ein Anlass unsere eigenen Feuerschutzmaßnahmen zur Sicherheit unsere Gäste auch ausserhalb der planmässigen Überprüfung einmal zusätzlich zu hinterfragen. Außerdem dürfen wir unseren interessierten Gästen berichten wie umfangreich die Sicherheitsvorkehrungen bei Regiohotel ausfallen, denn Sicherheit ist kein Tabuthema.

So verfügt das Hotel und Restaurant Schanzenhaus nicht nur über Rauchmelder in allen Zimmern, sondern diese sind über eine Brandmeldeanlage direkt mit der Feuerwehr verbunden.

Alles beginnt mit der Vorsorge. So werden alle elektrischen Geräte mindestens alle zwei Jahre durch eine fachkundige Person überprüft. Die Küchenlüftung erfährt jedes Jahr eine fachmännische Reinigung zur Brandvermeidung. Alle Rauchmelder werden regelmäßig ausgetauscht, jedes Jahr wird ein Probealarm und eine aktualisierte Belehrung aller Mitarbeiter durchgeführt.

Die Evakuierung im Schadensfall wird durch ein rauchfreies Treppenhaus mit Gegenstromanlage, Notstrombeleuchtung für die Fluchtwege und automatische Lautsprecherdurchsagen sichergestellt.

Die Brandbekämpfer selbst erhalten Unterstützung durch einen eigenen Notfallschlüssel, Laufkarten zur schnellen Erreichbarkeit der Zimmer, Feuerwehr Aufstellplätze und nicht zuletzt eine hauseigene Löschwasserzisterne mit 30.000 l Wasser.

In jährlichen Abständen werden außerdem alle elektrischen Leitungen im gesamten Haus sowie die Blitzschutzanlage geprüft. Alle genannten Überprüfungen erfolgen durch unabhängige Sachverständige.

Jeder Abteilungsleiter hat die Ersthelfereignung. Der Hoteldirektor und seine Vertretungen wurden als Brandhelfer ausgebildet. Für diese Sicherheitsmaßnahmen und die wiederkehrenden Überprüfungen werden pro Hotel und Jahr circa 5000 € aufgewendet.

Aber auch unsere verehrten Gäste haben natürlich Verantwortung. So ist das Rauchen auf dem gesamten Hotelgelände und in den Zimmern nicht gestattet. Zu guter Letzt noch einen Tipp eines unserer Gäste – von Beruf Feuerwehrmann:

„Prägen Sie sich bei jedem Aufenthalt im Urlaubshotel vor dem zu Bett gehen den Fluchtweg so ein, das Sie diesen auch im Brandfall oder bei Stromausfall ohne Orientierungsprobleme finden.“

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen einen unbeschwerten und sicheren Aufenthalt bei Regiohotel.

Schlagworte, , , ,

Schreib einen Kommentar

Hinterlassen Sie einen ersten Kommentar “Hotelbrand in Wernigerode”